Windows 10 Project Neon: Microsoft plant ein optisches Redesign

Windows 10 Wallpaper

Microsoft plant eine umfangreiche grafische Neugestaltung des hauseigenen Betriebssystems unter dem Codenamen Windows 10 Project Neon. Unter anderem sollen neue Animationen, flüssigere Übergänge und einheitlichere Designelemente die Windows 10-Optik abrunden.

Im Vergleich zu den Vorgängersystemen hat Microsoft das aktuelle Windows-System bereits kräftig aufpoliert. Mit dem aktuellen “Metro”-Design scheinen die Redmonder aber noch nicht ganz zufrieden zu sein – es fehle das “gewisse Etwas”. Das soll sich mit Windows 10 Project Neon allerdings schon bald ändern.

Project Neon: Die grafische Überarbeitung von Windows 10 steht auf dem Plan

Unter dem Codenamen “NEON” soll die aktuelle Optik des Betriebssystems weiter verbessert werden. Dabei soll auf den Elementen des aktuellen Designs aufgebaut werden und eine aufgefrischte Fassung des “Metro”-Konzepts entstehen.

Wie WindowsCentral berichtet, soll Windows 10 Project Neon eine Evolution des Windows-Systems darstellen. Auf dem “Modern UI” mit flachen Icons und einer aufgeräumten Benutzeroberfläche aufgebaut, soll Windows 10 unter anderem um neue Animationen erweitert werden. Außerdem stehen flüssigere Übergänge sowie die Überarbeitung von Anwendungselementen auf dem Programm.

Zusätzlich will Microsoft zukünftig strengere Vorgaben und Richtlinien für externe App-Entwickler schaffen. Damit soll ein einheitlicheres Windows-Design geschaffen werden.

Passend dazu: Alle Details großen Creators Update für Windows 10 mit Virtual Reality und 3D-Unterstützung

Release zusammen mit Redstone 3: Windows 10 Project Neon kommt Ende 2017

Bisher gibt es überraschend wenig Details über die grafische Umgestaltung des Windows-Systems. Und das, obwohl sich Project Neon bereits seit einem Jahr in der Entwicklung befindet. Ein Großteil der Änderungen werden allerdings auch erst frühestens im Herbst 2017 erwartet – dann will Microsoft nämlich auch das Redstone 3-Update für Windows 10 veröffentlichen. Teilnehmer des Windows Insider-Programms dürfen sich über die Neuerung entsprechend schon einige Zeit früher freuen.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.