WhatsApp-Update bringt GIF-Unterstützung für den Messenger

whatsapp-update

Mit dem aktuellen WhatsApp-Update wird die beliebte Messaging-App um eine umfangreiche GIF-Unterstützung erweitert. Zumindest unter iOS könnt ihr nun eigene Videos oder ausgesuchte Vorlagen als animierte Videoschnipsel per WhatsApp verschicken.

Nach längerer Zeit erhält WhatsApp mit der neuen GIF-Unterstützung eine große Neuerung. Die Entscheidung dazu dürfte vom starken Druck durch die Konkurrenz befeuert worden sein. Schließlich bieten andere Messaging-Apps, etwa iMessage oder Snapchat, ähnliche Funktionen schon seit Längerem an.

WhatsApp-Update bringt GIFs und animierte Live-Fotos

Wie dem auch sei, zieht nun auch WhatsApp nach und bringt die GIF-Unterstützung auf eure Smartphones und ihr könnt die lustigen Kurzvideos mit euren Freunden teilen. Dabei dürfen eure Videos eine maximale Länge von sechs Sekunden haben, um als GIF-Datei verschickt werden zu können. Auch „Live-Fotos“ könnt ihr künftig umwandeln und entsprechend als animierte GIF-Datei verschicken.

Lesetipp: Neue große Android-Version verfügbar: Diese Smartphones bekommen das Nougat-Update

Neue WhatsApp-Suchfunktion für GIF-Dateien

Natürlich könnt ihr nicht nur eure eigenen Videodateien als GIFs verschicken. Vielmehr könnt ihr die Kurzvideos über eine Suchfunktion auswählen und an eure Freunde senden. Die GIF-Datenbank wird dabei vom Hersteller Tenor betrieben und ist zukünftig direkt über die Messaging-App abrufbar.

Zusätzlich könnt ihr oft verwendete GIFs als Favoriten markieren. Auch die nachträgliche Bearbeitung der Videoschnipsel ist problemlos möglich: Ihr könnt die GIFs beispielsweise drehen, zuschneiden oder Texte und Emojis hinzufügen.

Zumindest teilweise steht die neue GIF-Funktion beziehungsweise das entsprechende WhatsApp-Update bereits zur Verfügung. Aktuell können sich nur iOS-Nutzer, also Besitzer eines iPhone oder iPad, über die neuen Funktionen freuen.

Wann kommt die WhatsApp GIF-Funktion auch für die Android-Version?

Die genannten Funktionen sind noch nicht für die Android-Version der Messaging-App verfügbar. Allerdings wurde die komplette Aktualisierung seitens WhatsApp auch noch nicht groß angekündigt, was wiederum für eine baldige Veröffentlichung des WhatsApp-Updates für Android spricht.

Lesetipp: Erste Infos, Details und Gerüchte: Das kommende Jubiliäums-iPhone von Apple 

Generell sollte es Facebook, der Mutterkonzern von WhatsApp, mit der Auslieferung der neuen Funktionen auch eilig haben, um gegenüber der Konkurrenz von Snapchat und Co. konkurrenzfähig zu bleiben.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.